IMPRESSIONEN


Prosoroff'sche Gutsverwaltung KG
Leopoldsdorf im Marchfeld

Im Februar 1879 kaufte der Ahne der jetzigen Besitzer, Eduard Ritter Wiener von Welten, Schloss und Gut Leopoldsdorf im Marchfeld. Der Betrieb ist seit 135 Jahren in Familienbesitz und wurde immer konventionell geführt. Die Rinderhaltung wurde Ende der 60-er Jahre, die Schweinehaltung Ende der 70-er Jahre beendet. Von 1969 bis zum EU-Beitritt wurde Industriegemüse wie Erbsen, Fisolen und Spinat angebaut. Seit 1995 ist die Fruchtfolge auf Saatmais, Zuckerrübe, Weizen und Raps beschränkt.

Seit 1976 besteht eine sehr gute Zusammenarbeit mit der deutschen Saatzuchtfirma KWS, wobei vor allem Mais-Basissaatgut produziert wird.

Im Jahr 2004 wurde eine moderne Aufbereitungsanlage (Reinigung, Kalibrierung, Beizung, Absackung) angeschafft.

Eckdaten Prosoroff´sche Gutsverwaltung KG

Klima

 

Jahresniederschlag langjährig 527 mm
Jahrestemperatur Durchschnitt 9,3 °C

Boden

 

mittelgründiger Tschernosem über Schotter
Bodenwertzahl Durchschnitt 60

Fläche

 

Gesamtfläche 940 ha
Ackerfläche 746 ha
Durchschnittliche Feldgröße 22 ha

Anbauverhältnis

 

 

15% Saatmais
15% Zuckerrüben
20% Winterraps
45% Getreide (Winterweizen, Durum)
5% Sonstiges

Maschinenbesatz

 

 

 

 

 

 

7 Traktore, 62 - 206 KW, 1,01 KW/ha
üblicher Maschinen- und Gerätebestand für einen Ackerbaubetrieb dieser Größe und Ausrichtung
Ausnahme: k e i n eigener Mähdrescher
1 Rübenerntesystem 6-reihig, Holmer (300 ha/a)
1 Maispflücker 2-reihig, Selbstfahrer
1 Maispflücker 4-reihig, Selbstfahrer
9 Großregner
Saatgutaufbereitung
Saatmaistrocknung mit Wechselbelüftung
Lagermöglichkeit für 2500 t Getreide und Raps,
Getreidetrocknung 2t/h


© 2013 Prosoroff.at